Matt, matter, X-treme Matt®

Schwarz ist schwarz? Matt ist matt? Ganz und gar nicht. Vorab: Experten wissen, dass der besondere Kick bei Veredelungen häufig gerade durch dezente und nicht allzu schrille und auffällige Extras erreicht wird. „Weniger ist mehr“ ließe sich das zusammenfassen. Obwohl: Bei einer ganz besonderen Innovation, die unser Entwicklungslabor neben vielen weiteren richtungsweisenden Erfindungen kürzlich verlasst hat, ist mehr sogar viel mehr. Und das, obwohl der Effekt eigentlich indirekt wirkt, aber dennoch, oder gerade deshalb, unvergleichlich effektvoll und merklich anders.

Der bisherige Kompromiss wider Willen

Der allseits bekannte Kompromiss wider Willen: Entweder weniger edle und effektvolle Mattigkeit und Farbtiefe oder doch den eigentlich gewollten, da unvergleichlichen Mattgrad mit entsprechendem Risiko hoher Empfindlichkeit: Wer kennt nicht dieses vorsichtige Wischen über derart veredelte Drucksachen?

Mattfolie pointiert Uhrenabbildung auf einem Werbefolder

Abbildung 2) Tiefe und ruhige Farben ohne störende Verunreinigungen wie Kratzer oder Fingerabdrücke. Bei kräftigen oder dunklen Farbnuancen spielt die X-treme Matt®-Folie auch ihre optischen Vorteile sichtbar aus. Der Fokus auf Abbildungen wird durch die lupenreine und fehlerfreie Mattigkeit optisch deutlich und dennoch indirekt verstärkt.


Matt, matter, X-treme Matt®

Eine Folie, die so perfekt funktioniert wie die filigran handgearbeitete Herrenuhr (Abb. 2) auf dem Titel des vorgenannten edlen Juwelier-Folders. Die schwarze Basisfarbe umgibt das kontrastreich abgebildete Schmuckstück, bei dem die Details ungewöhnlich pointiert ins Auge fallen. Ein Effekt, der vergleichbar auch mit den Motiven auf Abb. 3 in Kombination mit Heißfolien-Goldprägung zu erkennen ist.

Digitale Goldfolienveredelung auf extrem matter Folie.

Abbildung 3) Revolutionär: X-treme Matt, extrem kratzfest. Veredelungen stechen deutlicher hervor. Ein indirekter Effekt, der gestalterische Elemente optimal pointiert. Keine Mattfolie erzielt derzeit das hohe Niveau der X-treme Matt®. Durch die homogene Oberfläche der Folie erlaubt weitere Veredelung wie Lackierungen oder Prägungen. In diesem Fall wurde die Folie noch digital mit 2D- und 3D Lack und einer digitalen Goldfolienprägung veredelt.


Indirekter Effekt mit direkter Wirkung

Die Ursache für diesen außergewöhnlich authentischen Effekt im Beispiel des Uhren-Folders sowie für das perfekte Farbspiel liefert nicht das Design alleine: Die Optik des edlen Schmuckstückes strahlt deshalb derart zum Greifen echt hervor, da das Motiv durch die extrem tiefe Mattigkeit effektvoll verstärkt wurde. Spannend, denn obgleich die Blicke deshalb sofort auf die Abbildung fokussieren, ist es tatsächlich dieses extreme Matt, welches den Effekt indirekt fast unbemerkt und gerade deshalb derart effektvoll verstärkt.

Ein Matt, das bisher noch nie so matt und clean war wie mit der neuen Folie X-treme Matt® von Achilles. Ein Effekt, der sich sichtbar von vergleichbaren Druckwerken abgrenzt. Dieses Matt ist sauberer – Wirkung und Funktionen dieser Folie sind einzigartig.

Dunkle Farben mit psychologischer Wirkung häufig unverzichtbar

Um z. B. bestimmte Luxusartikel und hochwertige Produkte wie Verpackungen werblich perfekt in Szene zu setzen, sind mattierte Folien und daneben gerade dunkle Farben häufig die erste Wahl von Kreativen. Schwarz z. B. wird von Menschen neurologisch gesehen als besonders wertig interpretiert. Die Farbe assoziiert Macht, Seriosität, Eleganz, Funktionalität und Moderne wie keine andere.

Die Krux: Je dunkler das Design, desto empfindlicher das physische Druckwerk bzw. je matter zudem eine effektvolle Folienveredelung, desto stärker bisher ihre Anfälligkeit für Kratzer oder Fingerabdrücke, gerade in bestimmten Kombinationen.

Der Betrachter soll sich doch auf das abgebildete Produkt konzentrieren – seine Aufmerksamkeit soll gerade nicht optischen Mängeln wie Fingerabdrücken oder Kratzern gelten, die vom Motiv ablenken.

 X-treme Matt®: Revolutionäre Rezeptur mit einzigartigen Eigenschaften

Die optimale technische und optische Lösung liefert die neue Folie X-treme Matt®. Sie ist sogar noch matter als schon die Achilles Spezial-Matt®. Trotz ihres lupenreinen Mattgrades ist diese Folie entscheidend weniger empfindlich für Fingerabdrücke, Kratzer oder andere Störungen.

Ein Meilenstein bei der Drucksachenveredelung

Damit steht die Mattfolie X-treme Matt® Modell für einen historischen Moment in der Drucksachenveredelung: Die Lösung für ein besonders markantes und allseits bekanntes grafisches Problem der Gegenwart. Trotz aller Risiken entschieden sich Kreative und ihre Auftraggeber nämlich trotz der bisherigen Kompromisse für matte Folienveredelungen – schlicht aus Mangel an vergleichbaren optisch perfekten Wechselwirkungen z. B. mit dunklen oder besonders tiefen Farbräumen.

Die Lösung für Kreative, Druckereien und Auftraggeber

Insbesondere bei hochwertigen Produkten wie z. B. Verpackungen wird dieses innovative Produkt von Kreativen und Auftraggebern als Meilenstein bewertet, die sich bisher wegen der Risiken der Oberflächenempfindlichkeit eher ängstlich auf dem Terrain Mattfolie bewegt haben.

Dem Innovator Thorsten Drews, Geschäftsführer der Werner Achilles GmbH & Co. KG, war dieser Engpass in Sachen Empfindlichkeit längst schon bekannt: „Der Markt verlangte in diesem Bereich immer wieder nach einer neuen Produktqualität mit wirklich überzeugenden Eigenschaften, gerade ohne die bisherigen Kompromisse“, erklärt der Experte seine Motivation. „Wir haben erheblich in Know-how und Technologie für diese Neuentwicklung investiert.“

Tablethüllen mit extremer Mattfolie und digitaler Goldfolie veredelt

Abbildung 4) Die X-treme Matt-Folie verstärkt Veredelungen wie beispielsweise den hier zu sehenden digital mit Goldfolienprägung erzeugten Schriftzug „X-treme Matt“. Sie schütz Produkte und verlängert ihre Lebensdauer. Optimal für Produkte des täglichen Gebrauchs wie bei den abgebildeten Tablethüllen, die unter die Finalisten bei den Druck- und Medienawards 2016 gewählt wurden.


 X-treme Matt® optimal für Druck- und Veredelungsprozesse

Aufgrund der idealen Oberflächenspannung kann die X-treme Matt® außerdem optimal verklebt werden. Das matte Extra lässt sich zudem hervorragend weiter veredeln, z. B. mit Prägungen oder Lackierungen oder für Veredelungsschritte wie z. B. UV-Flexolack, aber auch für Siebdruckveredelungen. Die besondere Haptik der Folie wertet Druckwerke auf und schützt sie zudem.

Neugierde. Aufmerksamkeit. Innovationen!

Innovator Thorsten Drews, Achilles-Gruppe

Abbildung 5) Thorsten Drews, Geschäftsführender Gesellschafter der Achilles Gruppe
Drews ist neugierig guter Zuhörer. Der Innovator investiert regelmäßig in neue Technologien. „Die Basis für gute Ideen, liefern unsere Kunden häufig selber. Dieses Miteinander ist Teil unserer Leitkultur und macht zudem sehr viel Spaß.


Geschäftsführer Thorsten Drews hat schon viele Innovationen und kreative Architekturen auf den Weg gebracht. „Ich höre gerne zu und dann genau hin“, erklärt der Innovator und: „Kundengespräche sind mir besonders wichtig. Unsere Kunden liefern viele praktische und hilfreiche Hinweise, die uns helfen, Produkte zu verbessern. Viele solcher Ideen führten sogar zu bahnbrechenden Innovationen, so auch die X-treme Matt®-Folie.“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.